Freunde von Freunden

Bettina Steinbrügge
Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg
Interviews > Bettina Steinbrügge

Bettina Steinbrügge hat nicht viel Zeit. Meist arbeitet die Direktorin des Hamburger Kunstvereins, die Ende letzten Jahres von Wien nach Hamburg gezogen ist, auch an den Wochenenden. Ausgleich und Entspannung findet sie in ihrer neuen Heimat trotzdem – und das am liebsten auf dem Fahrrad. Täglich radelt sie von ihrer Eppendorfer Altbauwohnung an der Alster entlang in Richtung Innenstadt, wo in der Nähe des Hauptbahnhofes der Kunstverein als einer der ältesten Deutschlands auf zwei Stockwerken zeitgenössische Kunst zeigt.

Wir treffen Bettina in ihrer Wohnung und begleiten sie zu ihrem Arbeitsplatz während sie über ihre Zufluchtsorte in der Hafenstadt, die lokale Kunstszene und ihre Rolle erzählt.

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Freunde von Freunden — Bettina Steinbrügge — Director, Apartment & Kunstverein Hamburg, Eppendorf, Hamburg — http://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/bettina-steinbrugge/

Mit der Ausstellung „A Paradise built in hell“, integrieren Sie moderne Kommunikationsformen in die Kunst: Nach jeder Filmvorstellung laden Sie die KünstlerInnen zum Gespräch ein – meist per Skype. Welche Idee steckt dahinter?

Ich versuche Dinge so zu machen, wie ich sie noch nicht kenne. Ich möchte durch meine Arbeit lernen. Besonders Skype wollte ich ausprobieren, weil ich glaube, dass wir auch neue Kommunikationsformen in die Arbeit einbinden müssen.

Die Ausstellung soll die Logik der Filmwelt mit der der Kunstwelt zusammenbringen. Ein Teil von ihr ist, dass jeden Tag ein Film gezeigt wird; man muss sich also entscheiden und zu einer bestimmten Uhrzeit da sein sein, um das Programm zu sehen. So funktioniert Kunst meist nicht, da dieselbe Arbeit normalerweise über Wochen durchläuft. Aber als Kunstverein können wir uns erlauben, uns die Frage zu stellen, ob man etwas anders kommunizieren kann, als es bisher gängig war.

Was fasziniert Sie so an der Schnittstelle zwischen Kunst und Film?

Mein Leben ist eine Ansammlung von Zufällen und auch zum Film bin ich en passant gekommen. Als Studentin musste ich dringend Geld verdienen und habe deshalb auf einem Filmfestival gearbeitet. Ich habe eine starke Affinität entwickelt, möchte nicht möchte aber nicht darauf reduziert werden. Die Aufgabe des Kunstvereins ist, verschiedene Facetten der Kunst zu vermitteln. Deshalb wird es im Herbst auch eine Fotografie-Ausstellung geben, wie auch eine Ausstellung zur Frage von Literatur und Kunst.

Es heißt, Sie beschäftigen sich viel mit der Suche nach alternativen Gesellschaftsformen.

Ich glaube nicht unbedingt an alternative Gesellschaftsformen. Vielmehr versuche ich zu verstehen, was Gesellschaft gerade ist. Was ist positiv, was negativ? Manche erklären sich Gesellschaft durch Fußball, andere durch Kunst. Da gibt es unterschiedliche Spielwiesen.

Was sind Ihre Ziele für den Kunstverein?

Ich möchte einen Ort gestalten, an dem Leute gerne sein möchten; an dem sie etwas erfahren, und an dem sie überrascht werden. Der Kunstverein soll ein Ort sein, der junge Kunst zeigt und gleichzeitig die Frage stellt, was sie uns letztlich über die Gesellschaft sagt.

Sie sprechen viel über die Rolle der Kunst. Sehen Sie – als Direktorin des Kunstvereins – sich auch in der Rolle einer Künstlerin?

Ich sehe mich als Kunstvermittlerin. Meine Aufgabe ist es, Kunst zu zeigen, die aktuell ist. Ich arbeite an Entwicklungen. Natürlich stelle ich mir auch künstlerische Fragen. Zudem denkt man doch auch viel über Marketing nach und trifft Managemententscheidungen. Ich übernehme eine gewisse Verantwortung den Künstlern, aber auch der Institution gegenüber.

Sie sind Ende letzten Jahres nach Hamburg gezogen, haben davor in Wien, Berlin, Paris und Chicago gelebt. Ursprünglich stammen Sie aus Niedersachsen. Wo fühlen Sie sich zu Hause?

Bei meinen Freunden bin ich zu Hause, egal wo auf der Welt. Aber ich mag Hamburg sehr, und auch unsere Wohnung hier fühlt sich schon an wie „zu Hause“.

Warum Eppendorf?

Ich habe mir Wohnungen in St. Georg angeschaut, auf St. Pauli – und eben in Eppendorf. Es gab keinen Stadtteil in der Innenstadt, der für uns nicht in Frage gekommen wäre. In Berlin haben wir lange in Moabit gelebt, wo es zu dem Zeitpunkt noch sehr unhip war. Ich fand das super. Vielmehr als auf den Stadtteil kommt es mir auf die Wohnung an: Sie muss etwas ausstrahlen, entweder mag man sie auf Anhieb – oder eben nicht. Wo sie liegt, ist nicht zu 100 % wichtig.

Was soll Ihre Wohnung Ihnen bieten?

Wenn wir irgendwann einmal fertig eingezogen sind, meinen Sie? (lacht) Unsere Wohnung bietet uns eigentlich schon alles: Sie hat viel Sonne, ist gemütlich, hat eine gewisse Klarheit, ein bisschen Kunst…

Was meinen Sie mit Klarheit?

Eine gewisse Ordnung. Ich mag kein übergroßes Durcheinander, lieber ist es mir etwas leer als zu voll. Natürlich gibt es ein paar Dinge, die immer mit umziehen: dieser Tisch, an dem wir sitzen, zum Beispiel, die Bücher – mittlerweile haben sie ihr eigenes Zimmer, denn ich finde Bücher nicht gerade wohnlich –, und unsere Kunst zieht auch immer mit.

Legen Sie Wert auf Dekorationsgegenstände?

Diese Blumen, die Sie hier sehen, habe ich vor Langem geschenkt bekommen. Sie sind absolut vertrocknet, aber ich finde sie nach wie vor schön. Aber Dekoration generell? Nein, die mag ich überhaupt nicht. Für mich müssen Möbel Ihren Zweck erfüllen – was nicht bedeutet, dass sie nicht gleichzeitig schön sein können.

Wo verbringen Sie in Hamburg Ihre freie Zeit?

Welche freie Zeit? (Lacht.) Ich hatte leider noch nicht so viel freie Zeit in diesem Jahr. Wenn ich nicht arbeite, dann reise ich sehr viel. Und sonst bin ich momentan auch einfach sehr gerne mal zu Hause.

Konnten Sie die Stadt also noch gar nicht weiter erkunden?

Ich fahre immer und überall hin Fahrrad. Das bietet sich an: Hamburg ist so grün und schön. Ich mag es, an der Alster entlang zu fahren. Und doch, natürlich bin ich schon ein bisschen rumgekommen: Ich liebe den Hafen, und am Elbstrand bin ich auch sehr gerne. Ich schätze das Kulturangebot der Stadt, die Ausgehmöglichkeiten sind wunderbar – ich denke dabei an den Pudel Club, Übel & Gefährlich, Golem –, und es gibt tolle Restaurants. Hamburg bietet eine sehr entspannte Lebensqualität.

Haben Sie ein Lieblingsrestaurant?

Ich habe unweit des Hauptbahnhofs einen tollen Chinesen entdeckt, MEI MOON. Ich war jahrelang nicht chinesisch essen in Europa, aber dieser, der ist wirklich gut. Außerdem gehe ich sehr gerne ins Café Paris, egal ob zum Frühstücken oder am Abend. Die Atmosphäre und das Essen dort haben französische Qualität.

Welche Kunstinstitutionen schauen Sie sich sonst gerne an?

Oh, da gibt es einige: die Kunsthalle, die Deichtorhallen, das Bucerius Kunstforum, das Kunsthaus. Auch der Harburger Bahnhof hat tolle Ausstellungen, und der HFBK-Rundgang lohnt sich auch immer wieder.

Es erscheint mir oft so, als würde vor allem die Berliner Kunstszene hochgelobt werden. Steht Hamburg Berlin in irgendeiner Weise nach?

Nein, meines Erachtens waren die Institutionen außerhalb Berlins immer die stärkeren. In Berlin haben sich zwar die Künstler, Kunstkritiker und –sammler angesiedelt, doch institutionell gesehen hat Berlin nie als stärkster Standort gegolten. In nenne das ein deutsches Phänomen: Während sich in anderen Ländern die gesamte Kunstszene auf die Hauptstädte verteilt, verteilt sie sich in Deutschland national.

Gibt es etwas, das Sie sich von den Hamburgern wünschen? Eine Eigenschaft zum Beispiel, die Sie bisher im Umgang mit ihnen vermisst haben?

Ich wünsche mir generell immer eine gewisse Offenheit. Aber das hat nichts mit Hamburg speziell zu tun. Ob nun in Hamburg oder Berlin, in Argentinien oder auf den Philippinen: Ich mag neugierige Menschen.

Danke Bettina für deine Zeit. Mehr über das Programm im Kunstverein Hamburg gibt es hier.

Fotografie: Julian Slagman

Interview & Text: Lea Lüdemann