Freunde von Freunden

Rolf Henke
Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide
Interviews > Rolf Henke

Strubbeliges, weißes Haar, auberginefarbenes Oberhemd, blaue Mütze: Rolf Henkes Erscheinung ist eher die eines eigenwilligen Poeten denn eines Biobauern. Nach einer guten Stunde Fahrt von Berlin in das UNESCO-Biosphärenreservat der Choriner Schorfheide, kommen wir auf Gut Temmen an und werden von dem charismatischen Hausherren empfangen. Bei der Begrüßung baumelt eine Spinne an seiner Jacke herunter, ein Marienkäfer hat es sich auf seinem Pullover gemütlich gemacht. „Manche Leute haben einen Papageien auf ihrer Schulter,“ sagt er, „Ich habe eine Spinne auf meiner.“

In der urigen Küche dampft bereits ein herzhafter Eintopf der uns stärkt, bevor wir den Hof und die weitläufigen Ländereien erkunden.Wir sprechen mit Henke über sein Leben während der Studentenbewegung im Berlin der Sechziger Jahre, seiner Zeit in Amsterdam, als er verbotene linke Schriften aus dem niederländischen Nationalarchiv geschmuggelt und kopiert hat um sie in bester D.I.Y.-Manier unters Volk zu bringen und seine abenteuerlichen Reisen nach Kabul. Über den Landweg. In einem ausrangierten VW-Bus. Dass er heute das Berliner Edelrestaurant Grill Royal mit seinen Produkten beliefert und durch eine eigene Druckerei zu unerwartetem Wohlstand gelangt ist, sind nur zwei winzige Mosaiksteine im Leben des Rolf Henke.

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Freunde von Freunden — Rolf Henke — Organic Farmer, Home and Farm, Gut Temmen, Schorfheide — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/rolf-henke/

Lass uns von vorne beginnen. Wann bist du zum ersten Mal nach Berlin gekommen?

Ich bin Schaumburg-Lippe geboren, einer kleiner Stadt in Niedersachsen. Schon als Kind war ich immer draußen auf den Feldern. Ich habe dort gewohnt bis ich mein Abitur beendet habe. Für mich stand immer fest, dass ich nach Berlin gehen würde. Einerseits war Berlin eine ziemlich hässliche Stadt, anderseits galt sie als Hochburg der Freiheit. Ich protestierte am 2. Juni 1967 bei der Demonstration gegen den persischen Schah, nicht weit von mir entfernt wurde Benno Ohnesorg erschossen. Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir die Gewaltbereitschaft der Polizei. Sie haben mich fertig gemacht. Auf der Gollmannstrasse, wo ich heute in Ruhe meinen Kaffee trinke, wurde mir ein Schlagstock über den Kopf gezogen. Das war ein Schlüsselerlebnis in meinem Leben. Selbst heute beeinflusst es noch die Art und Weise wie ich denke und meine politische Orientierung. Rückblickend erinner ich mich an einen Hoffnungsschimmer: Wir haben gekämpft, wir wollten raus aus diesem deutschen Kleinstadt-Denken, wir waren unverbraucht und frei. Auch die Intellektuellen hatten wir auf unserer Seite, die besser argumentieren konnten als alle Anderen. Wir hatten die Musik, die Literatur… Jede Woche fand eine Demonstration statt. Berlin war von allem der Mittelpunkt.

In einer Zeit die von Protesten und Diskussionen geprägt wurde, bist du zum Geschäftsmann geworden. Wie kam das?

In den späten 60er Jahren bin ich mit ein paar Freunden nach Afghanistan gefahren. Ein Freund von mir besaß zwei VW Busse, die jeweils 300 Deutsche Mark gekostet hatten. Er berechnete Reisenden 150 Mark, um sie mit nach Kabul zu nehmen. Dieser Trip war eine wichtige Erfahrung für mich, auch für mein wirtschaftliches Verständnis. Jeden Tag reisten wir durch ein neues Land und immer erschloss sich ein neuer potentieller Markt für uns. Wir verkauften Hemden aus Polyester, die wir billig in Berlin erworben hatten und machten den meisten Gewinn in Prag. Einen Bauernmarkt in Jugoslawien betraten wir mit einem Sack voller altmodischer BHs und wurden von den einheimischen Frauen fast überrannt. Wir selbst trugen lange schwarze Wollmäntel, die wir mit Gewinn im Osten der Türkei verkauften. Bis wir dort ankamen, mussten wir sie selbst tragen…. Sechs Wochen nachdem ich zurück in Berlin war, wiederholte ich den Trip. Doch dieses Mal war ich alleine unterwegs. Ich reiste mit dem Boot, Zug und Bus um nach Delhi und Goa zu gelangen. Diese Reise verschaffte mir Selbstbewusstsein. Mir wurde bewusst: „Du kannst etwas schaffen“.

Wie bist du zum Drucken gekommen?

Als ich wieder nach Berlin zurückkam, war ich Teil einer Gruppe die Texte von Wilhelm Reich veröffentlichte. Erstaunliche Texte, die noch nicht veröffentlicht waren. Zu dieser Zeit waren kommunistische Schriften in Bibliotheken verboten. Wir mussten nach Amsterdam fahren und die Texte versteckt unter unseren Hemden herausschmuggeln, um sie zu kopieren. Zurück in Berlin vervielfältigen wir sie in einem Keller und verkauften zwischen 1500 und 2000 Exemplare. Ich habe mich schon immer dafür interessiert, wie man die technische Seite des Druckens verbessern könnte. Meine erste Druckpresse hat mich 300 Mark gekostet, 150 musste ich mir leihen. Das war der Anfang. Wir arbeiteten hart- tausende politische Poster und Broschüren veröffentlichten wir und versuchten dabei unabhängig zu sein. Grundsätzlich wurde gedruckt was demokratisch vorgeschlagen wurde. Wie beispielsweise die TAZ. Wir glaubten an die Pressefreiheit. 1975 gründete ich die StadtRevue in Köln, die eine der ersten Stadtzeitungen war und auch immer noch der einzig selbstverwaltender Medienbetrieb ist. Wir wären zwar zwischenzeitlich fast bankrott gegangen, aber das war auch nur eine weitere Lektion. Schritt für Schritt bauten wir die Zeitung wieder auf und benutzen dieses Mal nur die modernste Technik.

Wie bist du auf das Gut Temmen aufmerksam geworden?

Mitte der 90er Jahre habe ich auf dem Grundstück eines Freundes gelebt, das sich 10 – 15 Kilometer weit entfernt von Gut Temmen befindet. Ich kaufte zwei Zirkuswagen von Roncalli, den ich aus Köln kannte. Zu dieser Zeit drehten meine Freundin und ich einen Film über Roncalli. Er hat immer bei mir in meiner Wohnung geduscht, da er in einem Zirkuswagon lebte. Ich zahlte 50.000 Mark für beide Wagons, die im fantastischen 30er Look eingerichtet waren. Wir stellten die Wagons auf dem Land für ein paar Sommer ab und kurz danach kam es zum Kauf von Gut Temmen, 700 Hektar Land, auf dem seit dem 13. Jahrhundert Landwirtschaft betrieben wurde. Ich musste gegen Mitstreiter ankämpfen, die Golf Resorts, Polo Felder oder luxuriöse Jagd Lodges bauen wollten. Zwei Jahre später setzte ich mich durch und kaufte 1997 die Ländereien. Das war ein sehr effektives Jahr: Erst Gut Temmen, dann kaufte ich neue Maschinen für mein Druckereigeschäft in Berlin und schließlich kam mein Sohn David zur Welt.

Hattest du von Beginn an ein spezielles Geschäftskonzept für Gut Temmen?

Ich hatte eine Philosophie aber keinen Plan. Ich stellte drei Leute an, die ausschließlich Ackerbau betrieben und diesen in Stand halten sollten und einen exzellenten Manager: Hans-Martin Meyerhoff, ein echter Landwirt aus einer traditionsreichen Bauernfamilie, der in der Lage war die Dinge richtig anzugehen. Gut Temmen war ja herkömmliches Ackerland und wir brauchten erstmal drei Jahre um es in biologisches Land umzuwandeln. Ich wusste, dass ich kein Getreide anpflanzen wollte sondern in Tiere investieren wollte. Unsere Kühe fressen nur natürliche Gräser und Luzerne.Wir nehmen uns Zeit unser Vieh zu züchten, dadurch sind sie gesünder als andere Kühe. Alles, von der Nahrung bis hin zu ihrer Umgebung nimmt Einfluss auf den Geschmack und die Qualität des Fleisches. Wie ein guter Winzer Wert auf das Terroir des Weines legt, glaube ich an die Terroir des Fleisches. Die Choriner Schorfheide ist ein UNESCO Biosphärenreservat, eine große Anzahl von seltenen Pflanzen und Tieren leben hier zusammen. Es gibt hier einige der letzten wilden Kräuter, Schwarzstörche und Adler der Region. Wir wollen mit der Natur zusammenarbeiten, ohne sie zu zerstören. Landwirtschaft und Naturraum sollen voneinander profitieren. Wir halten auf Gut Temmen auch Seminare in denen Themen wie das Verhältnis von modernen und historischen Methoden des Ackerbau diskutiert werden.
Leider ist es nach wie vor schwierig Gut Temmens Fleisch zu einem angemessenen Preis, der den ganzen Arbeitsaufwand reflektiert, zu verkaufen. Die Berliner sparen beim Einkauf von Nahrungsmitteln und kaufen lieber bei ALDI als bei LPG. Das ist wohl wahr. Es ist momentan nicht wirklich möglich seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von biologischem Fleisch zu bestreiten. Viele Deutsche verstehen den Wert von hochwertigen Zutaten nicht. Aber ich denke, das wird sich ändern. Wenn man sich anschaut, was die Menschen bereit sind für Schönheits- und Gesundheitsprodukte auszugeben, werden sie irgendwann verstehen, dass das was sie essen genauso wichtig ist- wenn nicht noch wichtiger.

Du züchtest auch Pferde auf deiner Farm. Kommen auch Besucher zum Reiten?

Ja, uns gehören über ein Dutzend Pferde und wir bieten Pferdehaltern die Möglichkeit, diese bei uns unterzubringen. Jeder kann vorbei kommen und mit Suzanne ausreiten. Sie ist unsere Pferdepflegerin. Sie ist ein Paradebeispiel der lokalen Bekanntschaften, die uns hier angespornt haben. Sie kam mit Anfang 20 vor ein paar Jahren zu uns und half dabei missbrauchte Pferde zu trainieren. Pferde die niemand reiten konnte. Sie lebt hier auf dem Grundstück mit ihrem Mann und ihrem Kind und ist ein wichtiger Teil von Gut Temmen. Ein weiteres Beispiel für eine nicht mehr wegzudenkende Kollegin ist Uta Kietsch. Sie kam vor drei Jahren zu uns und arbeitet und experimentiert mit seltenen Wildsamen. Wir haben ihr ein Hektar Land gegeben auf dem sie arbeiten kann, im Gegenzug hilft sie uns mit dem Garten und gibt uns ihre überschüssigen Tomaten. Aber es gibt keine wirklichen Regeln. Die Menschen, die hier leben und arbeiten sind unabhängig, sie geben gemeinsam auf sich und das Leben hier Acht. All diese unterschiedlichen Mitspracherechte sorgen zwar manchmal für Meinungsverschiedenheiten, aber ich strebe nicht nach Perfektion. Ich könnte versuchen den Idealzustand herbei zu führen, aber den gibt es nicht. Wir haben eine unkommerzielle Struktur. Wir haben keinen finanziellen Druck – obgleich wir hier natürlich auch eine gewisse Verpflichtung haben. Wir sind erfolgreich, wenn wir uns als erfolgreich ansehen.

Mir gefällt das natürliche Design des Gutshauses, wie etwa das Treppengelände aus Birke und die grau-weiß gestreiften Wände. Wer hat die Inneneinrichtung entworfen?

Die Inneneinrichtung wie auch das Gut wurde in Gemeinschaftsarbeit entworfen. Ich ergreife die Initiative, aber die Ideen kommen von den anderen. Wir reden einfach beim Mittagessen darüber und setzen es dann um.

Ich habe gesehen, dass du einen Herd von Paul Bocuse besitzt. Kochst du gerne?

Kochen ist eine meiner größten Leidenschaften und eine Entspannung für mich. Mir ist es sehr wichtig nur die besten Zutaten zu nutzen. Die Kombination aus ihnen macht es interessant. Ich koche beispielsweise mit Tintenfisch gefüllte Schweinshaxen. Beide sind einfach gewürzt, aber dies zusammen serviert ergibt einen vielseitigen, spannenden Geschmack. Ich koche meist spontan und manchmal in Gesellschaft. Wir laden hier oder in unserem Haus in Charlottenburg oft Gäste zum Abendessen ein. Aber wenn ich koche, dann am Liebsten ohne dass mir jemand dazwischenfunkt.

Vielen Dank für den schönen Tag und das spannende Interview!

Text & Interview: Gisela Williams
Photos: Ailine Liefeld