Freunde von Freunden

Jörg Woltmann – KPM
The tradition-steeped history of KPM Berlin
Workplaces > Jörg Woltmann – KPM

„Wie oft bekommt ein Unternehmer schon die Chance ein Kulturgut seiner Heimat zu retten?“
Eine Frage, die sich im Fall von Inhaber der Königlichen Porzellan-Manufaktur, Bankier und Autofan Jörg Woltmann nur allzu gerechtfertigt stellt.

Die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin wurde 1763 gegründet und ist bis heute eine traditionsreiche Berliner Marke mit Weltruhm und turbulenter Geschichte. Dass es die Manufaktur in der Hauptstadt heute noch gibt, liegt zum Großteil an Jörg Woltmann, der sich seit seiner Kindheit mit dem edlen Porzellan verbunden fühlt. Schon früh war Woltmann mit dem Unternehmer-Dasein konfrontiert. Für seine Mutter, die sich als Fabrikantin für Damenoberbekleidung in Lichterfelde selbstständig machte, brachte er als kleiner Junge regelmäßig Schecks zur Bank. Ein Weg, den er später täglich beschreiten sollte.

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/

Freunde von Freunden — Jörg Woltmann – KPM — ,  — https://www.freundevonfreunden.com/de/workplaces/joerg-woltmann-kpm/


Nach seinem Abitur absolvierte er von 1965 bis 1968 eine Lehre zum Bankkaufmann, bevor er bis zu seinem Abschluss 1972 BWL an der Fachhochschule für Wirtschaft studierte.

Bis zum Kauf der KPM war Jörg Woltmann Nutzer, aber kein Sammler des traditionsreichen Porzellans – nun ist er beides. Woltmann erinnert sich gerne an Sonntage im Kreis der Familie, als vom guten KPM-Porzellan gegessen oder Tee getrunken wurde. Die edlen Produkte, die heute unter seiner Leitung geformt und vertrieben werden, durfte er als Junge nicht einmal zum Abwaschen anfassen.

Die zweite große Leidenschaft in Jörg Woltmanns Leben sind Autos. Ob zum privaten Vergnügen oder aus unternehmerischer Perspektive – die Leidenschaft für die ästhetischen fahrbaren Untersätze lässt ihn nicht los. “Ich habe Autos immer schon geliebt. Mein erstes Auto habe ich mir schon vor meinem Führerschein mit 16 Jahren gekauft. Meine damals acht Fahrstunden hab ich mir auf zwei Jahre aufgeteilt. Ich dachte mir: Vierteljährlich kann man sich ja was Schönes gönnen. Während des Studiums bin ich dann in meinem Jaguar E Cabrio, mit der roten Fahne auf dem Rücksitz, zu Demonstrationen gefahren.”

Sein Studium hat Woltmann durch den Autohandel finanziert. Im Alter von 22 Jahren hatte er bereits 45 Angestellte in seinem jungen Unternehmen. Doch kurz vor Beendigung des Studiums verkaufte Woltmann seine Autohäuser in Berlin. „Mit dem Erlös habe ich mir damals unter Anderem tatsächlich auch ein KPM Service gekauft.“

Bis heute ist aus seiner motorisierten Leidenschaft eine stolze Sammlung herangewachsen. Seine Lieblingsmodelle sind dabei alte wie auch neue Modelle von Aston Martin sowie der Mercedes-Benz SL Roadster von 1960.

1979 gründete er mit dem väterlichen Freund Dr. Stange die Allgemeine Beamten Kasse, ein Institut für öffentliche Bedienstete, wo er heute als Alleinaktionär, Bankier und Unternehmer tätig ist. Vor 7 Jahren übernahm Jörg Woltmann neben der Arbeit als Bankier die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin. Wichtiger Beweggrund hierzu war seine Liebe zur Heimatstadt. Als einer von wenigen gebürtigen Berlinern, ist er während der Teilung der Hauptstadt aufgewachsen und beobachtet seit dem Mauerfall den täglichen Wandel.

“Man hat sich ja auch irgendwann daran gewöhnt, immer an der falschen Schlange der Grenzübergänge zu stehen. Aber heute ist es nicht nur die Tatsache der Wiedervereinigung, sondern die konstanten Bewegungen die hier stattfinden. Man sieht, dass ein Haus neu gebaut wird, fährt vielleicht täglich daran vorbei und beobachtet es bis zur Fertigstellung. Das Bürogebäude meiner Bank ist in der Invalidenstraße. Auf dem Weg über den Hauptbahnhof gab’s fast täglich eine andere Straßenführung. Und das findet in Berlin ja überall statt. In erster Linie lebt man ja in einer Stadt und für mich kam es nie in Frage, sie als Unternehmer aber eben auch einfach als Mensch zu verlassen – Und was KPM angeht wusste ich, dass das Unternehmen höchstwahrscheinlich in den Besitz eines chinesischen Konsortiums gehen würde. Ich wollte ich nicht, dass dieses Berliner Kulturgut untergeht.“

Woltmanns Zugang zum Unternehmen kam abgesehen von privaten Gründen ironischerweise durch sein zweites berufliches Standbein. Woltmanns Geldhaus finanzierte 2004 die Privatisierung der Manufaktur. Doch die Entscheidung, KPM zu kaufen, war keineswegs ein selbstverständlicher Schritt. “Alle meine damaligen Wirtschaftsberater waren dagegen, KPM zu übernehmen. Ihr eindeutiger Ratschlag war, das Unternehmen in die Insolvenz gehen zu lassen. Ich habe aber schlussendlich nur 20 Minuten überlegt.” Am 27. Februar 2006 übernahm Jörg Woltmann also eine der letzten Luxusmarken der Welt.

„Bis ich die Manufaktur übernommen habe, hatte ich keine Ahnung, wie aufwendig die Porzellanherstellung tatsächlich ist.“ Bis heute ist über 80 Prozent der Arbeit bei KPM reine Handarbeit. “Natürlich profitieren auch wir durch die Digitalisierung an Möglichkeiten wie den 3D-Scannern. Die Endfertigung funktioniert aber nur von Hand. Da kommt keine Maschine hin. Mich hat es immer schon fasziniert zu sehen, dass es immer noch Dinge gibt, die Menschen mit der Hand besser machen als alle Maschinen der Welt. Das begeistert mich bei Autos gleichermaßen wie bei unserem Porzellan. In einem Artikel über mich wurde einst geschrieben, dass es doch für einen Bankier reiferen Alters ein wunderbares Gefühl sein muss, auf einmal mit etwas anderem als dem schnöden, seelenlosen Geld zu beschäftigen. Und ich muss sagen- da ist schon was dran.“

Seit dem Kauf konzentriert sich Woltmann stark auf das Marketing der traditionsreichen Manufaktur. “Wo KPM draufsteht ist auch KPM drin.” verspricht Woltmann. Wie der Name sagt, gilt sein Unternehmen auch heute noch als Manufaktur. Jedes aufwändig hergestellte Geschirrteil und jedes Zierporzellan, das mit dem signifikanten kobaltblauen Zepter versehen ist, wird zu einem Unikat. Das wichtigste Element des KPM Sortiments ist seit 1793 und bis heute die Services, die immer stilprägend waren. So lassen sich vor allem anhand der Tischservice Stilepochen wie Klassizismus und die Moderne klar herauslesen.

“All die Energie und Motivation, das finanzielle und unternehmerische Arrangement hätte ich nie für ein Unternehmen oder eine Manufaktur außerhalb Berlins investiert.” sagt Woltmann “Die Übernahme der KPM war kein Herzenswunsch, aber definitiv eine Herzensverpflichtung.”

Fotografie: Anna Rose
Text: Zsuzsanna Toth
Übersetzung: Lara Conrad

Privacy Preference Center