Freunde von Freunden

Heinz “Cookie” Gindullis
Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin
Interviews > Heinz “Cookie” Gindullis

Cookie, besser bekannt als Heinz Gindullis, hat es als einer der präsentesten Charaktere des Berliner Nachtlebens geschafft, eine winzige Location in ein kleines Imperium zu verwandeln. Als er gerade mal 17 Jahre alt war, zog er nach Berlin. Da er weder die klassische Universitätskarriere einschlagen, noch einen gewöhnlichen Job annehmen wollte, startete er als Tellerwäscher in einem jüdischen Restaurant in Berlin-Mitte. Später, im Alter von 21 Jahren, eröffnete er dann seine eigene Bar. Und das alles begann sehr spärlich: mit einem Kassettenrecorder in einem vier Quadratmeter kleinen Raum. Dort gab es einen DJ und eine Bar mit zwei Eimern. Einer, um die Gläser abzuwaschen und einer, um das von der Decke tropfende Wasser aufzufangen. Ursprünglich sollte die Bar in Verbindung mit einem bestimmten Wochentag gebracht werden: “Dienstagsbar” oder “Donnerstagsbar”. Aber leider erinnerte sich keiner daran und alle nannten sie einfach nur ‘Cookies’. Das war in den Neunzigern. Seitdem hat sich vieles geändert – bis auf eine Sache: hier bleibt nichts lange beim Alten. Cookie hat die Location und das Erscheinungsbild seines Clubs schon sehr oft verändert. Um genau zu sein: ganze sieben Mal.

Neben dem Club hat Cookie in Berlin eine Vielzahl von Restaurants und Bars eröffnet, kreative Pausen eingelegt und wieder geschlossen. Außerdem war er eine Weile in der Fashion-Szene unterwegs. Er ist das Herz und die Seele hinter dem weltweit bekannten Club, den es inzwischen schon seit 18 Jahren gibt. Doch sein wertvollster Lebensinhalt ist sein Sohn und seine Freundin, die gerade das zweite Kind erwartet, die alles noch einmal komplett verändert haben.

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/

Freunde von Freunden — Heinz “Cookie” Gindullis — Club Owner & Entrepreneur, Apartment, Mitte, Berlin — https://www.freundevonfreunden.com/de/interviews/heinz-cookie-gindullis/


Cookie, wie hast du denn Deine Läden gefunden ?
Das war immer Zufall. Der erste Laden war im Keller von dem Haus, in dem ich gewohnt habe. Mein damaliger Nachbar hatte mich überredet mit ihm im Keller eine Bar auf zu machen. Dann war er für sechs Monate we und ich habe die Bar allein aufgemacht. Der nächste Laden war in der ehemaligen Werkstatt meiner Schwester. Der dritte Laden wurde mir angeboten, ein Raum im Gebäude der Kalkscheune. Danach folgten; Auguststrasse, Postfuhramt, Backfabrik und Charlottenstrasse. Der war abgesehen von der jetztigen Location, der Längste. Da waren wir 4 Jahre.

Du hattest nach der Charlottenstrasse eine längere Pause eingelegt.

Ja genau. Ganz genau zwei Jahre waren es.

Was hast Du in dieser Zeit gemacht?

Hauptsächlich Veranstaltungen, Catering und ein wenig Urlaub. Und die WM-Bar habe ich auch noch gemacht.

Hast Du eigentlich studiert?

Nein. Ich bin mit 18 nach Berlin gekommen, habe als Tellerwäscher und Küchenhilfe angefangen. Dann wurde ich Beikoch und habe an der Bar eines Restaurants auf der Oranienburger Strasse gerarbeitet – damals das angesagteste jüdische Restaurant in Berlin. Mit 21 Jahren habe ich in der Auguststraße meine erste Bar aufgemacht.

Jetzt bist Du seit 17 Jahren dein eigener Boss. Hat sich etwas verändert in den 17 Jahren?

Ja. Inzwischen bin ich natürlich für mich und dann für ca. 100 Personen, die für mich arbeiten, verantwortlich. Ganz wesentlich natürlich für meine kleine Familie.

Machst Du Dir auch mal Sorgen wie es weiter gehen könnte, sollte es geschäftlich nicht mehr so gut laufen?

Wenn es einsackt, dann sackt es ein. Danach geht es weiter und für jeden anderen geht es danach irgendwie weiter. Natürlich mach ich mir Sorgen. Es gibt Phasen, wo es gut läuft, dann ist alles super. Und wenn es nicht so gut läuft, dann kriegt man auf einmal Schiss. Wenn aber das Team gut zusammen arbeitet, funktioniert es.

Du hattest neben dem Cookies noch viele andere Projekte, wieso hast du den Großteil davon wieder abgestoßen?

Ich habe vor fünf Jahren einen neuen Club gebaut und bin in die Internetbranche eingestiegen mit “The Labelfinder”.”. Das war etwas zu viel auf einmal. Es gab einfach nicht genügend Zeit für die Webseite, den Club , das Restaurant, das Restaurant Cream, das CHIPPS und dann kam auch noch die Bar TRUST dazu. Das war eindeutig zu viel. Wenn man zum Beispiel nie im TRUST ist und sieht, wie es da läuft, kann man nicht wirklich etwas dazu sagen. Und ich brauchte Abstand, um mich wieder auf die Sachen fokussieren zu können, die mir am nächsten liegen, das sind: das Cookies, CookiesCream, Catering und natürlich das CHIPPS. Viel wissen ja gar nicht, dass wir Catering machen. Gerade dieses Jahr machen wir viel für große Firmen, vor allem bei der Fashionweek.

Hast Du so Tage, wo Du einfach aufgeben und etwas ganz anderes machen möchtest ?

( Cookie lacht hier viel ) Ja die gibt es auch hin und wieder, klar. Ich hatte erst vor kurzem so eine Phase, da hatte ich überlegt; “Ok, wenn ich jetzt alles hinschmeißen würde, wo könnte ich arbeiten?! Wo könnte ich mich bewerben?! Was würde mir wirklich Spaß machen?” und mir auch überlegt für andere Gastronomen zu arbeiten oder was ich für eine Agentur machen könnte… Nein, nein, nein! Das ging dann also doch ganz schnell wieder zurück zu der Idee, dass alles so bleiben soll wie es ist. Dann hatte ich mir überlegt, was passieren würde, wenn ich das Cookies verkaufen würde. Ich würde dann wahrscheinlich nach spätestens einem halben Jahr keinen mehr kennen und dann kann man auch keine Party mehr machen. Also hat sich diese Sache damit dann auch erledigt.

Bist Du dann wieder mit neuem Elan an deine Arbeit gegangen, nachdem Du festgestellt hast, daß es genau dein Ding ist ?

Klar! Denn es gibt wirklich Phasen, wo man neue Energie hat und mit einem “Whoa!“ wieder an die Arbeit geht. In diesen Phasen sind die Partys gut , die Atmosphäre stimmt und es sind tolle Leute da. Dann rockt der Laden, das Team ist motiviert und man bekommt tolle Energie zurück.Es gibt es allerdings auch Trockenphasen. Manchmal fühle ich mich auch einfach zu alt. Man sieht die jungen Leute tanzen und denkt: “Hmmm. Oh Gott !”

Aber es verändert sich ja immer …

Klar! Es dreht sich immer weiter. Ich höre es so oft: “Vor einem Jahr war es besser !” oder “ Der letzte Laden war besser!” oder “ Das Publikum war besser”. Das habe ich schon vor 17 Jahren gehört. Das Publikum was jetzt da ist feiert und hat Spaß. Die sind im Hier und Jetzt. Und auch die werden wahrscheinlich in einem Jahr ankommen und sagen, dass es früher besser war. Weil sie zu diesem Zeitpunkt eine intensive Phase im Cookies erlebt haben. Das ist ganz normal.

Tun sich die Leute schwer mit Wandel?

Ja.

Wie findest du deine Angestellten?

Wie die Leute zu uns kommen ist unterschiedlich. Es kommt auf den Bereich drauf an. Im Cookies Cream kommen die Köche von anderen Sternerestaurants auf uns zu und möchten wissen, wie wir kochen. Im Club sind es meisten Leute, die Party und Spaß haben wollen. Und jetzt wo wir die Bar wieder professioneller aufstellen, melden sich Leute, die ganz gezielt im Cocktailbereich arbeiten wollen.

Sind es dann Freunde von Freunden ?

Früher waren es immer Freunde von Freunden. Jetzt ist es aber nicht mehr so. Freunde von Freunden haben es im ersten Schritt leichter und freuen sich ein Vorstellungsgespräch zu bekommen. Danach müssen sie sich aber genauso beweisen wie die anderen.

Hast Du Pläne für Deine Zukunft ?

Also eigentlich habe ich mich dazu entschieden, alles ein wenig zu minimieren. Mich auf den Hauptkern zu konzentrieren, auf das was ich in den letzten 17 Jahren aufgebaut habe. Seit dem ich das gemacht habe, kommen komischer Weise immer mehr Leute auf mich zu, die etwas mit mir zusammen machen wollen. Wenn etwas wirklich Interessantes dabei sein sollte, würde ich dies machen. Allerdings würde ich jetzt nicht eine kleine Bar oder ein kleines Restaurant betreiben wollen. Vielleicht eher etwas Großes, ein Hotel eventuell

Wie bist Du eigentlich an diese tolle Wohnung gekommen?

Ein Freund eines Freundes meinte zu mir, ob ich nicht jemanden wüsste, der eine große, tolle Wohnung bräuchte. Und wir haben zu dieser Zeit gerade nach einer Wohnung gesucht. Weil Bea und ich ja schwanger waren. Die Wohnung wurde vom Vormieter aus- und umgebaut. Er hätte jetzt aber eine neue Wohnung, ein neues Projekt zum ausbauen gefunden. So hat er uns diese überlassen.

Wie bekommst Du den Spagat zwischen Nachtleben und Familie hin?

Am Anfang wollte ich den Bürojob komplett hinschmeißen und nur nachts im Club sein. Das hat nicht geklappt. Nun bin ich auch wieder öfter im Büro. Ich versuche das ganze Wochenende bei den beiden hier zu Hause zu sein. So ist Arthur, mein Sohn, auch die meiste Zeit bei mir. Es ist schon schwierig Arbeit und Familie zu verbinden. Ich glaube es ist immer schwierig, meine Arbeit geht bis in die Nacht hinein, das macht es nochmal härter. Unter der Woche bin ich auch abends fast nie zu Hause. Ich bin ein Workaholic. Ich muss eigentlich auf alles ein Auge werfen.

Zeig mir doch mal das Kinderzimmer. Du bist schon tierisch froh, daß Arthur da ist, ne ?!

Jaaa !

Photography: Ailine Liefeld
Interview: Jana Osborn

Privacy Preference Center